Das Monster unter dem Bett.

Es ist Nacht. Im Zimmer ist es total dunkel. Ich liege im Bett und bekomme plötzlich Angst, es könne jemand unter dem Bett liegen. Versteckt sich dort ein dreiäugiges Monster, ein Gespenst mit glühenden Augen oder lauert da gar ein garstiger Dieb, der das ganze Spielzeug stehlen will? Aber das ist nun schon viele Jahre her, jedoch war dies als Kind für mich sehr unheimlich, besonders wenn ich vorher einen gruseligen Film geschaut hatte. Ich bin mir sicher. dass fast jeder in jungen Jahren schon einmal ganz vorsichtig und voller ängstlicher Erwartung unter sein Bett geschaut hat.

Die Fragen nach den Unter-dem-Bett-Monstern bekomme ich derzeit ziemlich oft von meiner Tochter gestellt. Ich versuche, ihr zu erklären, dass es weder Monster noch Gespenster gibt und wegen der Diebe wird abends die Wohnungstür verschlossen. Aber so recht glauben will sie mir dennoch nicht. Das Licht im Flur muss leuchten, wenn sie im Bett liegt und natürlich bleibt die Kinderzimmertür ein Stück offen.

Mehrere Bücher habe ich ihr zu diesem Thema vorgelesen und mit ihr darüber geredet. Wieder und immer wieder. Aber die Angst meiner Tochter ist geblieben und das Licht brennt noch immer so lange, bis sie eingeschlafen ist.

Bevor ich das Licht im Flur lösche, schaue ich sicherheitshalber ab und zu unter ihr Bett. Aber da liegen nur kleine Wollmäuse, die nächtens Legosteine fressen und und nun mit prallen Bäuchen unter der Schlafstelle ruhen. Sie erinnern mich daran, auch dort einmal gründlich zu saugen. Dann gebe ich ihr einen sanften Kuss auf die Stirn und schaue im Halbdunkel in ihr selig schlafendes Gesicht. In diesen Momenten komme ich mir ein klitzekleines bisschen wie ein Ritter vor, dessen Aufgabe es ist, die Prinzessin zu beschützen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s